Öffnungswinkel Kofferraumklappe - Umbau

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 780

Öffnungswinkel Kofferraumklappe - Umbau

Beitragvon hubschraubär » 18. Sep 2013, 11:43

Ein freundliches Hallo an Alle,

wer kennt ihn nicht, den mäßigen Öffnungswinkel der Kofferaumklappe wie er auf folgendem Bild zusehen ist:

Bild

Es ist schlicht und ergreifend eine Zumutung, erst recht wenn man mal ganz unten hinlangen muss...irgendwie ist immer irgend etwas im Wege, ganz zu schweigen von diversen Kopfkontakten...

Abhilfe mußte her:

Bild

Es sollten keine neuen Löcher gebohrt werden. Nach mehreren "Trockenversuchen" entschied ich mich die originalen Scharniere mittels großer Unterlegscheiben möglichst hoch zu setzen auf das die Klappe möglichst spät ihren Anschlag an der Karosserie berührt.
Abgestützt wurde die Klappe dann links durch einen 10mm-VA-Stab welcher in der Länge exakt an die jetzt vorhandenen Abstände der originalen Anlenkpunkte der Gasdruckheber angepasst wurde. Leider gab's in dem Maß keine passenden Gasdruckheber.

Doch, wie das nun mal so ist, so wirklich praktisch war das Ganze dann doch nicht wirklich: Klappe entriegeln, Klappe anheben und halten, mit der anderen Hand Aufstelltrebe hochstellen und an den Beschlag der Klappe 'ranfummeln... na ja, geht ja erstmal so...

Irgendwann war ich jedoch auch diese Prozedur leid und sann erneut auf Abhilfe, jedoch diesmal wesentlich konsequenter und mit der Bohrmaschine in der Hand:
Mittels zweier VA-Schaniere wurde der Drehpunkt der Klappe auf "Dachhöhe" gelegt, sodass nichts mehr irgendwo anstoßen kann.

Bild

Jetzt begann die Recherche nach verwendbaren Gasdruckhebern: sie mussten entsprechend lang sein (365mm) und einen entsprechenden Hub (150mm) aufweisen, eine deutlich größere Schubkraft (75N pro Stück) als die Originalen aufweisen und mußten die gleiche Ausführung der Enden beinhalten wie original vorgegeben.

Fündig wurde ich bei einer niederländischen Firma in Hengelo (T. Technics B.V., Havenstraat 30, 7553 GG Hengelo, Tel. +31 74 250 27 50, *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***).

Binnen einer Woche waren die Teile wie gewünscht bei mir auf der Werkbank und der Einbau konnte beginnen: als einzige Änderung die jetzt noch nötig war, stellte sich die Verlegung der unteren Drehpunkte der Heber um ca. 25mm nach vorn da.

Bild

Im hintergrund des folgenden Bildes sieht man noch die obige rote Klappe, welche durch einen VA-Stab offen gehalten wird.
Meine jetzige Ausführung erlaubt das Öffnen des Deckels um gut 90°. Alles ist prima erreichbar, der Kopf stößt nirgenwo mehr an und be- und entladen funktioniert prima.

Und, was ganz wichtig ist: durch die jetzige Ausführung läßt sich der gesamte Kofferraum ebenso schnell demontieren wie im original!! (wichtig für Wartungsarbeiten!!!)

Was will man mehr...

Euer hubschraubär

Bild
hier nochmals zum direkten Vergleich der originale Öffnungswinkel
Bild
.
Benutzeravatar
hubschraubär
 
Beiträge: 20
Registriert: 06.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Karrosserie"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron