Hinterradausbau Kyrnos Gespann

Verbesserungen
Umbau
technischer Ratgeber
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1248

Hinterradausbau Kyrnos Gespann

Beitragvon Andreas » 6. Jul 2016, 21:17

Hallo , ich heiße Andreas und komme aus Hannover. und fahre seit kapp 3 Jahre ein Kyrnos Gespann .Mein Hinterreifen müsste erneuert werden . Wie baue ich das Hinterrad aus, möchte nichts falsch machen. Der Bremssattel ist ja auf der Bremsscheibe in der Felge.Wie bekomme ich den Bremssattel ab.? Gibt es die Bremsbeläge von Yamaha? Danke für Antworten :) Andreas
Andreas
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hinterradausbau Kyrnos Gespann

Beitragvon Crazy Cow » 7. Jul 2016, 00:04

moin,

zuerst die Bremsbeläge entnehmen. Nicht ohne die Kolben zurück zu drücken. Die beiden Befestigungsschrauben des Bremssattels lösen. Steckachse lösen und entfernen. Den Bremssattelhalter aus seiner Position nehmen. Den Tachoantrieb entnehmen und den Bremssattel schräg nach oben herausziehen. Das Hinterrad ganz nach rechts vom Mitnehmer herunter heben und nach hinten raus rollen.

Grüße, Olaf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 82
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hinterradausbau Kyrnos Gespann

Beitragvon Andreas » 9. Aug 2016, 19:33

Hallo, komme leider erst jetzt zum Antworten. Hinterradausbau hat geklappt Danke für die Antwort. Welcher Hinterreifen ist denn für das Kyrnos Gespann ideal?
Andreas
Andreas
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hinterradausbau Kyrnos Gespann

Beitragvon Crazy Cow » 9. Aug 2016, 22:01

Moin,

ich bin mit dem großen (165/65R-14) gut zurecht gekommen. Der Tacho passt auf 5 km/h genau und auch die 8000 Umdrehungen hat der Motor im 5. Gang geschafft. Da der Motor recht durstig ist, fürchtete ich einen höheren Verbrauch mit den kleinen Reifen. Die unterscheiden sich kaum im Durchmesser und werden wegen des höheren Drehmomentes sehr gelobt. Da ich die GTS recht knapp übersetzt fahre und der Motor immer noch sehr sparsam ist, (er muss sich nicht quälen), würde ich den Kyrnos heute auch mit dem 165/60R-14 Reifen fahren.

Grüße, Olaf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 82
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hinterradausbau Kyrnos Gespann

Beitragvon Andreas » 10. Aug 2016, 19:09

Hallo,

welche Reifenmarke ist den für den Hinterreifen am besten.Zwischen der Kardanwelle und der Bremssattelstrebe ist ja nicht viel Platz .Kann mir vorstellen, dass die Reifen mal ein bisschen grösser oder kleiner ausfallen.

Gruss Andreas
Andreas
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hinterradausbau Kyrnos Gespann

Beitragvon Crazy Cow » 11. Aug 2016, 21:49

Das ist schon richtig. Es betrifft aber nur das Profil. Auf der 4 1/2" Felge übersteigt kein 165er Reifen das Maß von 165mm.

Grüße, Olaf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 82
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hinterradausbau Kyrnos Gespann

Beitragvon sidebiker » 8. Okt 2016, 10:28

Hallo,
beim Ausbau tut man sich leichter,wenn man die zuerst Luft ablässt bzw.den Reifen erst nach erfolgtem Einbau befüllt.
Nachdem ich von den Conti Eco Contact 2 enttäuscht war (im Nassen regelrecht gefährlich) fahre ich den Uniroyal Rain Expert rundum.
die Sidebiker
Holger & Ellen
Benutzeravatar
sidebiker
 
Beiträge: 14
Registriert: 06.2011
Wohnort: 65510 Hünstetten
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Technik FJ Comete Megacomete, Kyrnos"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron